Seite auswählen
Titel Luzifer Junior

Jochen Till, geboren 1966 in Frankfurt/M., sitzt seit nunmehr zwanzig Jahren in der Hölle in Abteilung 66 (Schriftsteller und andere Lügenerfinder), von Luzifer höchstpersönlich dazu verdonnert, Kinder- und Jugendbücher zu schreiben. Was der Teufel allerdings nicht weiß: Er fühlt sich pudelwohl dort unten und hat höllischen Spaß dabei.
Raimund Frey, Jahrgang 1982, geboren in Isny im Allgäu, hat schon seit frühester Kindheit mit großer Begeisterung den Malstift geschwungen und alles vollgekritzelt, was ihm unter die Finger kam. Nach der Schule hat es ihn nach Mainz verschlagen, wo er Kommunikationsdesign an der FH für Gestaltung studierte. Nach dem Abschluss mit Diplom Ende 2008 machte er sich selbstständig und arbeitet heute als Freelancer. Er hat ein breites Spektrum an Illustrationsstilen für verschiedene Bereiche wie Buchillustration, Werbeillustration, Storyboard- und Konzeptzeichnungen, Comic und Fantasy.

Luzifer Junior  

Zu gut für die HÖLLE

Autor : Jochen Till

Verlag : Loewe

Reihe :Luzifer Junior

In diesem Buch geht es darum, dass Luzifer Junior zu nett ist. Darüber ist Luzifer ,,Senior“ sehr aufgebracht , da Luzifer Junior mal sein Amt als Chef der Hölle übernehmen soll. Dann spielt Luzifer Junior seinem Vater einen Streich und dieser hat Folgen: Luzifer Junior muss an ein Internat der Menschen, wo er lernen soll, böse zu sein. Heimlich schummelt sich sein Hausdämon Cornibus in seine Tasche. An dem Internat will er sich mit dem fiesesten Jungen der Schule zusammentun. Der will aber einen Beweis für seine Boshaftigkeit. Er will den jungen Luzifer dazu bringen, dass er sich an dem einzigen Mädchen auf dem Internat rächt. Aber er freundet sich mit ihr an. Dann gibt es Ärger. Mit seinen Freunden entrinnt er aber der Gefahr. Dabei bricht er sich einen Arm. Er führt seinem Vater vor Augen, dass man nur die bösen Menschen böse behandeln muss. Das Buch ist lustig und spannend zugleich und macht definitiv Lust auf mehr!

 

Zurück zur Übersicht von Blogger B.