Seite auswählen

Kristen Callihan hat sich bisher vor allem mit Romantic Fantasy einen Namen gemacht. Game on – Mein Herz will dich ist ihr erster zeitgenössischer Liebesroman, mit dem sie augenblicklich einen Bestseller landete. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Washington D.C.

Hallo alle zusammen,

heute gibt es erneut mal wieder eine Reihenvorstellung von mir. Was dabei aber anders ist als sonst: In jedem Buch geht es um andere Hauptcharaktere. Wer das New Adult Genre schon kennt, der weiß, dass oft in New Adult-Reihen jedes Buch andere Protagonisten hat und man diese immer aus den vorherigen Büchern kennt. Deshalb schreibe ich bei Folgebänden auch immer, dass man den/die anderen Teil/e gelesen haben sollte, denn es gibt dort ein Wiedersehen mit bekannten Charakteren und das würde dann in Bezug auf die vorherigen Bände spoilern. Heute habe ich alles aber so geschrieben, dass nichts vorweggenommen wird. Also könnt ihr die komplette Rezension lesen :). Trotzdem sollten die Bücher natürlich in der richtigen Reihenfolge gelesen werden. Deshalb habe ich sie hier einmal für euch aufgelistet:

1.Game on-Mein Herz will dich

2.Game on-Chancenlos

3.Game on-Schon immer nur du

Anmerkung: Im neuen Herbst-Winterprogramm vom Lyx-Verlag ist bekannt gegeben worden, dass der vierte Teil „Game on-Trotz allem du“ am 21.12.2017 erscheint! Ich habe mich riesig darüber gefreut! Allgemein kann ich jedem empfehlen, sich das Programm mal genauer anzuschauen, denn ich habe bei vielen Büchern, die noch kommen, einen kleinen Freudentanz gemacht ;).

Kristen Callihan, die Autorin der Reihe, gehört zu den New York Times-und USA Today Bestseller Autoren und schreibt normalerweise Bücher aus dem Fantasy Genre. „Game on-Mein Herz will dich“ war ihr erster zeitgenössischer Liebesroman und direkt ein Bestseller. Die Reihe stand schon sehr lange auf meiner Wunschliste und ich war super gespannt, wie mir die Büchern mir gefallen werden :). Alles weitere dazu in der Reihenvorstellung.

Ein großes Dankeschön an die Verlagsgruppe Bastei Lübbe, die mir alle Teile zugeschickt hat! Ich habe mich sehr gefreut :).

 

Zu den Inhalten:

Drei berühmte Footballspieler, die im Rampenlicht stehen. Drei ahnungslose junge Frauen. Drei unterschiedliche Geschichten mit einem Ziel: Die Liebe des Lebens. Darum werden die Männer kämpfen. Und verlieren werden sie weder auf dem Spielfeld noch sonst wo.

Zum Inhalt von Game on-Mein Herz will dich (Band 1):

Die 21-jährige Anna Jones weiß noch nicht, was sie nach ihrem Collegeabschluss machen soll. Was dabei aber ganz bestimmt nicht mit in die Planung kommt, ist Drew Baylor. Er ist der Quarterback Star ihrer Collegemannschaft und überall bekannt. Egal ob in den Medien, im College oder auf Partys. Und Anna hasst Aufmerksamkeit. Aber Drew lässt bei ihr nicht locker. So sehr sie versucht, ihn nicht zu mögen, kann Anna es einfach nicht. Nachdem auf einer Studentenparty dann das Eis bricht und die beiden einen One-Night-Stand haben, stellt sie danach aber sofort klar, dass mehr zwischen ihnen nicht ist und sein wird. Dabei rechnet sie aber nicht damit, dass Drew da ganz anderer Meinung ist und vor allem hartnäckig bleibt. Er will Anna davon überzeugen, dass da doch Gefühle mit im Spiel sind. Sie kann sich aber einfach nicht erklären, was er an ihr so toll findet, denn wie eine berüchtigte Spielerfrau sieht sie auf keinen Fall aus. Anna zweifelt immer wieder daran und versucht sich einzureden, dass eine Beziehung gar nicht möglich sein kann. Obwohl immer mehr Zeit vergeht und sie Drew auch immer mehr vermisst, wenn er nicht da ist, kann sie sich auf nichts einlassen, was ernst sein könnte. Aber Drew ist nicht nur auf dem Platz ein Kämpfer, der nicht verliert. Das Spiel kann für ihn beginnen.

Zu den Charakteren von Game on-Mein Herz will dich (Band 1):

Anna führt keine Beziehungen. Zwischendurch hat sie zwar mal einen One-Night-Stand, aber nie etwas Ernstes. Früher haben sich Jungs gar nicht für sie interessiert. Sie war immer ein Schatten, der übersehen wurde. Drew hingegen steht im Rampenlicht. Er ist nirgendwo nicht bekannt und der Footballspieler schlecht hin. Seine Leistungen sind immer die besten und der Football macht ihn aus. Aber auch am College bringt er in seinen Kurse nur die besten Noten nach Hause, jedoch ist ein Leben ohne Football für ihn nicht denkbar. Als Anna und Drew aufeinander treffen, knistert es immer wieder aufs Neuen zwischen ihnen. Anna will das aber nicht wahrhaben. Wenn sie daran denkt, was die Leute sagen werden und welche Kommentare die ganzen anderen Mädchen machen könnten, wenn sie und Drew zusammen gesehen werden, dreht sich ihr der Magen um. Drew hingegen ist das total egal. Dieser Aspekt spielt für ihn überhaupt keine Rolle. Aber Annas Angst wird zu einem größeren Hindernis, als er gedacht hat. Irgendwann weiß er auch nicht mehr, was er machen soll oder was das eigentliche Problem ist, denn Anna redet mit ihm nicht über ihre Gedanken. Dabei haben die beiden einandern schon viel mehr anvertraut, als man es bei einem oder mehreren One-Night-Stands macht. Charmant sein, Geduld haben und Anna Zeit geben, um ihre Meinung zu ändern, bringt Drew auch nicht unbedingt ans Ziel. Dabei will er das unbedingt erreichen.

Zum Buch Game on-Mein Herz will dich (Band 1):

Wo fange ich bei dem Buch am besten an? Es gibt wirklich einiges zu sagen. Auf jeden Fall war ich schon nach dem ersten Kapitel davon überzeugt, dass ich das Buch lieben werde :)! Gerade der Anfang, bei dem die Wortgefechte zwischen Anna und Drew einfach großartig und super unterhaltsam sind, hat schon einiges zu bieten, denn die Haupthandlung ist nicht weit entfernt. Obwohl das Buch etwas dicker ist, als andere New Adult Bücher, habe ich es unheimlich schnell durchgelesen. Ich konnte es nur sehr sehr schwer aus der Hand legen. Das lag einfach daran, dass die ganze Geschichte unglaublich spannend und gut ausgearbeitet war. Die Seiten sind förmlich nur so dahingeflogen ;). Der sportliche Aspekt ist bei der Geschichte natürlich von großer Bedeutung, denn Drew ist der Quarterback-Star schlecht hin. Und nach dem Buch muss ich sagen: Ich finde Football jetzt wirklich unglaublich cool! Das Setting und der Zusammenhang zur Story sind einfach nur gelungen. Ab einem bestimmten Zeitpunkt habe ich nur noch mitgefiebert und auch mit gelitten :(. Drew hat es wirklich nicht leicht und er tat mir schon manchmal echt ziemlich leid. Das Leben hat sich für ihn nicht immer den einfachsten Weg gesucht. Und das bezieht sich nicht nur auf seine Beziehung zu Anna. Als das Ende dann in Sicht war, musste ich mir zum Schluss ein paar Tränen verkneifen. Die Story war einfach genial und hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen :)!

Zum Inhalt von Game on-Chancenlos (Band 2):

Die 22-jährige Ivy Mackenzie kann es nicht fassen: Ihr Vater hat ihren geliebten Fiat 500 in rosa an einen seiner potenziellen Klienten geliehen, während sie ein Jahr in London ist, um ihrer Mutter in einer ihrer Bäckereien zu helfen. Denn Ivy soll dort sogar eine übernehmen und Geschäftsleitung  werden. Sie weiß, dass Gray Grayson, der einer der berühmtesten Football Stars und auch für seine wechselnden Bettgeschichten bekannt ist, ihr Auto hat und sieht sich dazu gezwungen, ihm eine Nachricht zu schreiben, weil sie weiß, dass bei solchen Jungs wie ihm auch schon mal was kaputt gehen kann, aber ganz bestimmt nicht ihr Auto. Zwischen den beiden entwickelt sich völlig unerwartet wegen dieses Ereignisses eine tolle Freundschaft. Sie schreiben sich ununterbrochen und obwohl sie den anderen noch nie gesehen haben, ändert das nichts an ihrer Beziehung zueinander. Als Ivy dann aber aus London wieder zurück nach New York kommt, trifft sie natürlich Gray und ihr ist sofort klar: Er sieht nicht nur super gut aus, sondern ist auch der beste Freund, den man nur haben kann. Eine Welt ohne den anderen können sie sich nicht mehr vorstellen. Aber mit der Zeit entwickelt sich daraus mehr und Gefühle kommen ins Spiel, die die Grenzen einer Freundschaft überschreiten. Aber keiner der beiden will deswegen den anderen verlieren. Noch dazu kommt, dass Ivys Vater der potenzielle Agent für Gray ist und eine Beziehung zwischen den beiden könnte ihrem Vater dabei im Weg stehen. Aber wie soll man sich gegen etwas wehren, ohne das man nicht mehr leben kann und unbedingt will?

Zu den Charakteren von Game on-Chancenlos (Band 2):

Ich habe Gray schon im ersten Teil sehr gemocht und nach dem Buch konnte ich ihn auch richtig in mein Herz schließen und mich in seinen Charakter verlieben. Er ist sehr lustig, kommt nie ohne einen guten Spruch auf Lager, aber vor allem hat er eine total liebenswerte und fürsorgliche Art. Ebenfalls ist er ziemlich schlau und liebt die Naturwissenschaften. Feste Beziehungen sind allerdings überhaupt nicht sein Ding. One-Night-Stands gehören für ihn einfach dazu und die hat er auch oft. Als Gray jedoch von Ivy eine Nachricht bekommt, ist nichts mehr wie vorher. Er hatte noch nie eine beste Freundin oder überhaupt eine richtige Freundschaft, bis auf die mit Drew. Ivy hingegen hatte erst eine Beziehung, die nun auch schon fünf Jahre her ist. Sie ist die Tochter von einem der bekanntesten Football-Agenten überhaupt und liebt den Sport. Als sie Gray kennenlernt, ändert sich alles. Die Freundschaft mit ihm ist ihr, wie auch Gray, unglaublich wichtig und dass es mal eine Zeit gab, in der der Andere nicht da war, ist für beide unvorstellbar. Aber irgendwann wird klar, das sowohl für Ivy, als auch Gray, mehr im Spiel ist als eine Freundschaft. Denn Gefühle kommen mit ins Spiel. Diese könnten aber zum Verhängnis werden, denn sollte zwischen ihnen mal Krach herrschen, würde das dazu führen, dass Ivys Vater einen Klienten verliert. Außerdem sind Beziehungen nichts für Gray. Aber mit der Zeit wird es immer schwerer, den anderen nicht mehr in seinem Leben zu haben.

Zum Buch Game on-Chancenlos (Band 2):

Nachdem ich vom ersten Teil so begeistert war, habe ich sofort danach den Zweiten gelesen und was soll ich sagen: Die Autorin weiß einfach, wie man super New Adult Storys schreibt. Ich war wieder so gefesselt, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte und in weniger als 24 Stunden hatte ich es durch ;). Meiner Meinung nach hätten zwischen Ivy und Gray die Funken etwas früher springen müssen, aber als es dann soweit war, ging es mit der Geschichte super weiter. Ich musste sogar noch mehr lachen, als beim ersten Teil, denn der Humor fehlt auch hier wieder nicht. Das macht das Ganze sehr unterhaltsam, was zum größten Teil an Gray liegt :D. Aber was ebenfalls wieder vorhanden ist, ist der gewisse Tiefgang. Und das sogar noch mehr als vorher. Diesen gibt es sowohl in der Vergangenheit, als auch in der Gegenwart. Das war wirklich unglaublich spitze! Beim Ende musste ich mir erneut die Tränen verkneifen. Die Autorin kann mich auf jeden Fall total mit ihren Büchern berühren. Und was ich auch noch erwähnen sollte: Ich wollte einfach nicht, dass diese Geschichte endet. Sie hätte, nachdem das Eis zwischen den Protagonisten endlich gebrochen war, noch endlos weiter gehen können, und ich hätte alles gelesen :D. Ebenfalls war der Football Aspekt  sehr gut ausgearbeitet. Für mich ist dieser Sport durch die Bücher sehr attraktiv geworden und das liebe ich :). Der Schreibstil konnte mich auch wieder überzeugen, sowie das komplette Buch. Ganz klare Leseempfehlung!

Zum Inhalt von Game on-Schon immer nur du (Band 3):

Fiona Mackenzie ahnt mit dem, was sie bei einem Besuch bei ihrer Schwester in San Francisco erwartet, überhaupt nicht. Als sie abends in eine nahegelegen Bar geht, merkt sie, dass jemand sie beobachtet. Und das Gesicht kommt ihr irgendwie bekannt vor. Es ist niemand geringeres als Ethan Dexter, einer der bekanntesten Football-Spieler der NFL. Vom Aussehen her passt er eigentlich überhaupt nicht in ihr Beuteschema, aber hinter seiner Fassade steckt etwas, was Fiona nicht ignorieren kann. Nachdem die beiden eine unglaublichen Kuss miteinander geteilt haben, geht Ethan ihr auch nicht aus dem Kopf. Und er kann sie wohl auch nicht vergessen, denn er macht sehr deutlich, dass er mehr von ihr will. Aber die beiden trennen leider mehrere tausend Kilometer voneinander, denn Ethan wohnt in New Orleans und Fiona in New York, wo sie auch einen festen Job hat. Diese Tatsache macht es ihr sehr schwer daran zu glauben, dass das zwischen den beiden funktionieren kann, denn Fernbeziehungen sind nicht unbedingt das, was einer Beziehung gut tut. Ethan will aber Fiona nicht hinter sich lassen. Denn er hat nicht erst seit gestern ein Auge auf sie geworfen.  Als es zwischen den beiden immer ernster wird, gibt es noch ein ganz anderes Problem, als das der Entfernung. Und es wird klar, dass die Steine, die im Weg stehen, überhaupt nicht leicht aus dem Weg zu räumen sind. Oder man sie schlecht vergessen kann.

Zu den Charakteren von Game on-Schon immer nur du (Band 3):

Fiona, von allen nur Fi, genannt hat in ihrem Leben schon vieles ausprobiert. Gerade was ihre Ideen für die Zukunft angehen. Sie ist eine ausgezeichnete Innenarchitektin und in diesem Gebiet kennt sie sich wirklich aus. Aber auf ihrer Arbeit hat Fi es nicht besonders leicht, denn ihre Ideen werden von einer Arbeitskollegin immer kopiert und ihr Chef lobt immer Fis Kollegin, anstatt sie. Sie hat immer wieder Zweifel, was ihren Job angeht, denn bei ihren Sprüngen von einem Bereich in den nächsten bekommt sie nur Kommentare, die aussagen, dass Fi ja nie etwas wirklich zu Ende macht. Mit Sport und vor allem Football will sie, im Gegensatz zu ihrer Schwester Ivy, überhaupt nichts zu tun haben. Davon hat sie absolut die Nase voll. Deshalb passt Ethan Dexter, von allen so gut wie immer nur Dex genannt, gar nicht zu ihr. Er ist überall bekannt, denn er speilt sehr erfolgreich in der National Football League mit. Und angeblich soll Dex noch nie eine Freundin gehabt haben, was Fi nicht so wirklich glauben kann. Mit seinen vielen Taatoos und einem auffälligen Bart, könnten man meinen, dass er ein ziemlicher Draufgänger ist, aber das trifft auf seinen Charakter nicht im geringsten zu. Ethan ist eher ruhig, nachdenklich und hat bei schwierigen Angelegenheiten immer den richtigen Rat. Und er macht deutlich, dass er sich  für Fi sehr interessiert. Auch sie kann ihre Zuneigung für ihn nicht verleugnen. Aber das Schicksal hat einige Probleme für die beiden parat, die nicht leicht zu bewältigen sind. Und sich ihnen in den Weg stellen.

Ich muss eines bei Dex zugeben: Ich habe nicht mit gerechnet, dass er so selbstbewusst und von sich überzeugt seien wird. Das hat mich überrascht, aber definitiv im positiven Sinne!

Zum Buch Game on-Schon immer nur du (Band 3):

Bei dem ersten und zweiten Teil der Reihe hatte ich überhaupt keine Bedenken, dass mir das Buch nicht gefallen würde. Beim dritten Band hingegen war ich mir nicht sicher, ob mir die Geschichte gefallen wird. Aber meine Sorgen waren total unnötig, denn auch diese Story konnte mich von vorne bis hinten überzeugen :). Hierbei geht es wirklich schon im ersten Kapitel ziemlich schnell zur Sache und der Leser muss auf das, was die Geschichte verspricht, nicht warten. Der Schreibstil war, wie in den anderen Büchern auch, flüssig und super zu lesen. Ich muss sagen das es mich sehr getroffen hat zu erfahren, warum Dex noch keine Freundin hatte. Das war in meinen Augen nicht ohne und sehr extrem. Im Gegensatz zu Teil eins und zwei hat bei diesem Buch der gewisse Tiefgang durch Dex nicht direkt gefehlt, aber war nicht so ausgeprägt, wie sonst. Das ist auf jeden Fall kein Kritikpunkt, denn dadurch kommt Abwechslung in die verschiedenen Geschichten. In allen Büchern kommen die Charaktere vor, die man durch die Reihe kennenlernt hat, aber gerade bei diesem Teil war das am meisten vorhanden. Und es war einfach nur so schön zu lesen! Das hat das Buch noch besonderer gemacht :D! Durch Gray hat der Humor auch wieder nicht gefehlt ;). Man sollten ebenfalls noch erwähnen, dass dieses Buch zwei Jahre nach den anderen beiden Bänden spielt. Das unterscheidet diese Story auch noch mal von den anderen.

Als Fazit lässt sich sagen: Ich kann die Bücher der „Game on-Reihe“ jedem empfehlen, der New Adult Romane liebt, die Humor, den gewissen Tiefgang, einen super Schreibstil und vor allem Individualität beinhalten, denn kein Buch ist wie das Andere. Die Entwicklungen der bekannten Charaktere sind einfach sehr schön zu verfolgen und runden die Reihe perfekt ab. Ganz große Suchtgefahr!

Lieblingszitate aus Game on-Mein Herz will dich (Band 1; es gibt noch einige mehr):

  • „Ich weiß nicht, ob dir das schon mal jemand verraten hat, Baylor, aber es gibt da etwas, das nennt sich Rufname. (…) Du könntest einfach versuchen, den zu benutzen.“ „Dann also auch nicht Red Hot?“ Er muss sich ein Lachen verkneifen. Ich beiße die Zähne zusammen. „Treib mich nicht in den Wahnsinn.“ Seine Nasenflügel blähen sich leicht, als er scharf Luft holt, und seinen Blick wird sengend heiß. Noch nicht.
  • „Lass mich raten, du bist noch nie auf ein Mädchen zugegangen, das nicht an dir interessiert ist.“ (…) „Na ja…“ , sagt er langsam. „nein, bin ich nicht.“ Ein Grinsen breitet sich auf seinem Gesicht aus, voller Charme und sexy Grübchen. „Und anscheinend stört dich das.“
  • „Ist es dir peinlich?“, fragt er mit gesenkter Stimme. „Nein. Wohl kaum.“ Total! „Du siehst aus, als wäre es dir peinlich. Du bist rot geworden.“ Er streicht mit einem Finger über meine Wange. Ich schlage seine Hand weg. „Ich werde immer rot, wenn ich mich ärgere.“ Seine Stimme klingt gefährlich rau, als er antwortet: „Nicht nur dann.“
  • „Du hast mich zerstört, Anna“ Und ich weiß genau, was er damit meint, denn er hat mit mir das Gleiche getan.
  • „Hast du eine Ahnung, wie viele Frauen dafür töten würden, an deiner Stelle zu sein? Wie viele wahrscheinlich nur auf die passende Gelegenheit warten, ihn sich zu schnappen? Und vielleicht bekommen sie die auch bald. Immerhin stellst du ja ständig klar, dass ihr nur miteinander ständig ins Bett geht.“ (…) „Warum sagst du so etwas?“ (…) „Ich sage bloß, dass man es nie wissen kann. Du glaubst, alles sei in Ordnung. Du glaubst, er will nur dich. Aber wenn man mit so jemanden zusammen ist, kann man sich nie sicher sein.“

 Lieblingszitate aus Game on-Chancenlos (Band 2; es gibt auch hier viele mehr):

  • Von Anfang an habe ich ihn entschlossen in die Nur-Freunde-Schublade gesteckt, weil ich keine tieferen Gefühle für jemanden entwickeln wollte, der, wie ich weiß, ein Aufreißer ist und mich wie seinen besten Kumpel behandelt. Und das war okay, denn ich wollte es genauso. Ich schätze seine Freundschaft. Nur frage ich mich jetzt, ob ich einen Fehler gemacht habe.
  • „Wir haben bloß rumgealbert. Außerdem bin ich zweiundzwanzig Jahre alt. Ich muss wirklich nicht von dir zurechtgewiesen werden.“ (…) „Doch, ich glaube schon, Liebes. Du hast recht. Dieser junge Mann ist ein Superstar. Und er hat einen gewissen Ruf.“ (…) „Sein Ruf ist mir bekannt und er ist mir egal.“ „Das sollte er aber nicht, wenn du dabei bist, dich in ihn zu verlieben.“
  • „Ich will keinen anderen, Gray.“ (…) „Aber willst du mich?“ (…) „Ich…“ Meine Stimme bricht. „Ich habe Angst“, platze ich heraus. „Du bist mein bester Freund. Ich halte es nicht aus, von dir getrennt zu sein. Und wenn es schiefläuft… Ich möchte dich nicht verlieren.“ Mit den Fingerspitzen berührt er meine Wange. „Du wirst mich niemals verlieren, Ivy. Niemals. Ich werde immer dein Freund sein (…).“
  • Er dreht sich auf die Seite und hebt meinen Arm. „Ich wünschte, ich hätte die richtige Antwort parat. Ich weiß nur, dass die schwersten Entscheidungen meistens die sind, die sich um das Wichtigste im Leben drehen. Also, was ist dir am wichtigsten, Ivy?“ „Du. Mit dir zusammen sein.“ Seine Miene wird weich. „Und wovor hast du am meisten Angst?“ „Die falsche Entscheidung zu treffen.“ „Dann entscheide dich für das, was dir am meisten Angst macht.“

 Lieblingszitate aus Game on-Schon immer nur du (Band 3):

  • „Du riechst nach Aftershave, Fi-Fi.“ Fiona läuft knallrot an. „Ich rieche nach Nachtklub.“ „Aftershave“, korrigiert Gray, während er in Richtung Treppe trottet. Sein Blick bleibt an mir hängen. „Dex’ Aftershave, um genau zu sein. Und mach dir gar nicht erst die Mühe, es abzustreiten. Ich habe vier Jahre lang mit dem Kerl zusammengewohnt.“ Soviel dazu, es vor Gray geheim halten zu wollen.
  • „Geh mit mir aus. Auf ein Date.“ „Was?“ Ich drücke mich vom Tisch ab, kriege meine Beine jedoch nicht dazu, mich zu tragen. „Ich dachte das gestern Abend war…“ „Ein Fehler?“ Er schüttelt langsam den Kopf. „Nicht für mich.“
  • Niemand sieht in so wie ich. Weil er es nicht zulässt. Er war immer damit zufrieden, im Hintergrund zu bleiben, sich als Unterstützung anzubieten, wenn sie gebraucht wurde. Nie hat er Ansprüche gestellt-bis ich kam.
  • „Ethan, ich möchte dich um keinen Preis der Welt ändern. Football ist ein Teil deiner Persönlichkeit. Wenn man dir den Sport wegnimmt, wäre das, als ob man einen wichtigen Teil von dir herausschneiden würde. Ich würde es bereuen, wenn ich mich jetzt nicht zurückziehe.“(…) „Ich möchte niemals etwa sein, das du bereust, Fiona.“ Er schluckt und wendet sich ab, sodass ich nur noch sein markantes Profil sehe. „Ich möchte dich nicht gehen lassen. Aber wenn es das ist, was du willst, respektiere ich deine Entscheidung.“

 

Ich hoffe sehr, dass euch diese neue Art von Reihenvorstellung gefallen hat :).

Bis in zwei Wochen,

 

Eure Leah

 

Zurück zur Blog-Übersicht