Seite auswählen
Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Hallo alle zusammen,

vor ein paar Monaten habe ich bei einer Youtuberin das Buch „Verliebt in Mr. Daniels“ entdeckt. Sie war hin und weg von der Geschichte und schwärmte total davon. Das war natürlich ein Grund für mich, mir das Buch mal genauer anzuschauen und mir den Klappentext durchzulesen. Nun ja, dieser hat nicht allzu viel hergegeben, aber mein Interesse war trotzdem geweckt. Deswegen kam es auch auf meine Leseliste, und als ich es von der Verlagsgruppe Bastei Lübbe zugeschickt bekam (noch einmal vielen Dank dafür!), habe ich es jetzt gelesen und kann die Schwärmerei der Youtuberin nur unterstreichen! Aber mehr dazu in der Rezension :).

Zum Inhalt:

Für die 19-jährige Ashlyn bricht eine Welt zusammen, als ihre Zwillingsschwester und gleichzeitig auch beste Freundin stirbt. Sie fühlt sich von der Welt hintergangen und ihre Eltern sind für sie in ihrer Trauerzeit keine große Hilfe. Ashlyns Mutter schiebt sie sogar auch noch zu Henry, Ashlyns Vater, ab, mit dem sie nie ein richtiges Verhältnis gehabt hat. Er hat sie und ihre Schwester nur zu ihren Geburtstagen angerufen, falls er diese nicht vergaß, aber mehr hörten sie nicht von ihm. Gegen ihren Willen zieht sie aber nun von Chicago nach Wisconsin, um dort ihr letztes Jahr an der Highschool zu absolvieren und bei Henrys neuer Familie zu wohnen. Eine Familie, die Ashlyn nie hatte. Während der Zugfahrt zu ihrem Vater kommt es aber zu einer Begegnung, die sie nie vergessen wird. Und diese Begegnung ist definitiv schicksalshaft.
Daniel ist leidenschaftlicher Musiker und von Ashlyn total fasziniert. Sie bekommt von ihm eine Einladung in Joe’s Bar, wo Daniel einen Auftritt hat, und stellt fest, dass er der Mann ist, mit dem sie wieder lachen kann. Das hat sie seit dem Tod ihrer Schwester nicht mehr gekonnt. Sie passen wirklich perfekt zusammen und natürlich wollen sie sich wiedersehen.
Doch dieses Wiedersehen wird es wohl nicht geben können, denn an ihrem ersten Tag an der neuen Schule wird Ashlyn ihr neuer Englischlehrer vorgestellt, der niemand anderes ist als Daniel. Oder von nun an Mr. Daniels.
Darüber sind die beiden natürlich überhaupt nicht begeistert und sie wissen auch, dass sie unter diesen Umständen nie eine Beziehung führen können. Aber ihre Gefühle zueinander lassen keinen Platz für Widerstand. Jedoch finden sowohl Ashlyn als auch Daniel sich irgendwann an einem Punkt wieder, an dem das Leben noch nicht mit ihnen fertig ist.
Und zum größten Hindernis wird.

Zu den Charakteren:

Ashlyn und Daniel waren wirklich Charaktere, die man so schnell nicht vergessen kann. Denn sie sind beide vom Leben gezeichnet.
Ashlyn sieht nach dem Tod von ihrer Zwillingsschwester Gabrielle keine Perspektiven mehr. Die beiden hat nicht nur einfach ihre Liebe zueinander verbunden, denn sie waren auch beste Freundinnen füreinander. Ihre Mutter hat selbst einige Baustellen im Leben und schickt Ashlyn zu ihrem Vater. Doch er ist für Ashlyn kein richtiger Vater. Sie hat niemanden mehr und soll jetzt auch noch in eine völlig andere Stadt ziehen. Aber womit sie nie im Leben gerechnet hätte, wäre Daniel. Die beiden verbindet schon zu Beginn so viel, wie zum Beispiel die gemeinsame Liebe zu Shakespeare und Daniel kann nicht fassen, dass es eine Person wie Ashlyn wirklich gibt. Jedoch ist sie immer noch gebrochen, ihre Wunden noch nicht geheilt und Daniel besitzt auch Schatten der Vergangenheit, die in nicht zur Ruhe kommen lassen. Aber das Schicksal hat es nicht anders gewollt, als das sich die beiden in ihrem Leben begeben werden. Dass Daniel sich als Ashlyns Lehrer herausstellt, ist ein ziemlich großes Problem, aber trotzdem kann ihre Begegnung nicht zum Scheitern verurteilt worden sein. Davon sind beide überzeugt, aber irgendwann kommen Zweifel und auch die Angst, die das Leben mit sich bringt. Und gerade bei Ashlyn und Daniel zwingen diese sie dazu, Entscheidungen zu treffen, die eher mit dem Müssen, als dem Wollen zu tun haben.

Hailey und Ryan waren ebenfalls Charaktere, die eine wichtige Rolle in dieser Geschichte spielen, wobei die von Ryan größer ist. Ich mochte ihn wirklich so gerne. Seine Art, Sprüche und Denkweisen waren sehr beeindruckend. Man kann ihn eigentlich nur mögen. Auch, wenn ich Hailey manchmal nicht verstehen konnte, ist sie ein guter Mensch mit viel Loyalität und Verständnis.

Zum Buch:

Als ich angefangen habe „Verliebt in Mr. Daniels“ zu lesen, hätte ich nie im Leben damit gerechnet, was mich da erwarten würde. Wer denkt, dass man hier eine typische New Adult Geschichte lesen wird, täuscht sich gewaltig! In dieser Geschichte steckt so viel mehr, als man erahnen kann.
Es geht nicht einfach nur um die Liebe, sondern um Selbstfindung, Zweifel, Fehler, Ideale und Schicksalsschlägen.
Wenn ich das Buch in einem Satz beschreiben müsste, würde dieser lauten: „Dieses Buch schreibt für mich Leben.“
Die Geschichte ist unglaublich facettenreich und es werden so viele Probleme angesprochen, die definitiv zu 100% realitätsgetreu sind.
Dadurch wird deutlich, dass das Leben eben nicht immer nur schön und einfach ist. An zwei Stellen musste ich es mir verkneifen, zu weinen, aber auf der letzen Seite ist der Damm gebrochen und ich habe wirklich geheult wie ein Schlosshund :(.

Wie die Autorin es schafft, alles in der Geschichte unter einen Hut zu bekommen, hat mich ziemlich beeindruckt.
Der Schreibstil und der Humor, sowie die Spannung und die Handlungen harmonieren so gut miteinander, dass man nicht merkt, wie schnell die Seiten vergehen.
Alles in allem hat mich dieses Buch beeindruckt, überwältigt und umgehauen! Zu Beginn jedes Kapitels gibt es ein kurzes Zitat der Lieder von Daniels Band, und am liebsten hätte ich bei den Lieblingszitaten jedes davon hingeschrieben. Denn sie waren alle toll!
Und das Buch gehört auf jeden Fall schon jetzt zu meinen Lesehighlights von diesem Jahr :D!

Das neue Buch der Autorin „Wie die Luft zum Atmen“ ist vor kurzem erst erschienen und wird definitiv auch bald in meinem Bücherregal stehen!

Als Fazit lässt sich sagen: Wenn ihr Geschichten liebt, die noch viel mehr zu bieten haben als eine Liebesgeschichte und Dinge thematisieren, die das Leben schreiben, dann solltet ihr nicht lange zögern und euch „Verliebt in Mr. Daniels“ sofort kaufen!

Lieblingszitate (Die Auswahl ist mir wirklich ziemlich schwer gefallen):
– Theres’s two things I need you to see.
One lives in you and the other in me.

– Vielleicht liegt es daran, dass Heimat kein Ort ist. Vielleicht liegt es nur an den Menschen, die man um sich hat. Vielleicht liegt es   daran, dass sie einem das Gefühl geben, alles erreichen zu können. Vielleicht besteht Heimat schlicht aus Freundschaft.

– Don’t be who you are today.
Be the person I saw yesterday.

„Haben Sie etwa vor, mich zu verführen, Mr.Daniels?“ Er strich über seine Unterlippe und beäugte mich von Kopf bis Fuß. „Um das herauszufinden, müssen Sie sich wohl noch ein wenig gedulden, Ms Jennings.“

– If we run away too late,
We’ll lose the sunrise.

„Lass mich los!“ „Nein.“ Er hielt mich fest und drückte mich gegen die Wand. Ich brach in Tränen aus. „Ich lasse dich niemals los, Ashlyn. Ich lasse dich niemals los.“ „Oh doch! Auch du wirst mich eines Tages verlassen!“ Mein Magen zog sich zusammen, ich war kurz davor, mich zu übergeben. Er meinte es zwar nicht so, aber was er sagte, war gelogen. Denn so war es immer. Alle ließen mich eines Tages im Stich.

– Goodbyes hurt most when they’re one-sided.

– I’m not afraid of losing you.
I’m more afraid of losing me.
Don’t make me choose. Because I’ll choose you.

 

Zurück zur Blog-Übersicht