Seite auswählen

Audrey Carlan schreibt mit Leidenschaft heiße Unterhaltung. Ihre Romane veröffentlichte sie zunächst als Selfpublisherin und begeisterte damit eine immer größere Fangemeinde, bis Waterhouse Press sie unter Vertrag nahm. Ihre Serie »Calendar Girl« stürmte die Bestsellerlisten von USA Today und der New York Times und wird als das neue »Shades of Grey« gehandelt. Audrey Carlan lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kalifornien.

Hallo alle zusammen,

wahrscheinlich hat der eine oder andere schon mal etwas von der Autorin Audrey Carlan gehört. Sie hat die „Calender Girl-Reihe“ geschrieben, die ein Spiegel Bestseller ist, und sie stürmte ebenfalls die USA Today und die New York Times Bestseller. Alle Teile sind bereits erhältlich. Aber seit Januar gibt es etwas Neues von ihr: Nämlich die „Trinity-Reihe“. Als ich mir den Klappentext davon durchgelesen habe, muss ich gestehen, dass es sich für mich noch besser angehört hat, als die „Calender Girl-Reihe“. Deswegen habe ich es auch gelesen und kann euch heute davon berichten :-).

Ein Dankeschön an den Ullstein-Verlag, der mir das Buch freundlicherweise zugeschickt hat.

Zum Inhalt:

Aus geschäftlichen Gründen reist die 24-jährige Gillian Callahan nach Boston. Sie ist die Spendenmanagerin der größten Wohltätigkeitsorganisation in den Vereinigten Staaten. Diese heißt Safe Haven. Und ohne sie würde Gillian wahrscheinlich nicht mehr leben. Jahrelang war ihr Ex-Freund ihr gegenüber gewalttätig, und sie ist durch die Hölle gegangen. Aber Safe Haven hat ihr geholfen. Nun arbeitet sie dort. Mit großem Erfolg. Womit sie aber vor ihrer geschäftlichen Konferenz nicht gerechnet hat, ist Chase Davis. Sie lernt ihn an ihrem ersten Abend in der Hotelbar kennen und ist sofort wie hypnotisiert von ihm. Er sieht unglaublich gut aus, ist charmant und hat sofort auch Interesse an ihr. Aber die Sache hat leider einen kleinen Haken, denn was Gillian nicht weiß, ist, dass Chase Vorstandsvorsitzender von Safe Haven ist. Also von der Organisation, für die sie arbeitet. Aber Chase interessiert das überhaupt nicht. Er will sich unbedingt nochmal mir Gillian treffen. Sie hat ihm zwar schon zugesagt, doch zu diesem Zeitpunkt wusste sie noch nicht, dass er im Prinzip wie ein Chef für sie ist. Trotzdem will Gillian ihn aber besser kennenlernen und er sie ja auch. Zwischen den beiden bahnt sich ziemlich schnell eine leidenschaftliche Beziehung an und sie können eigentlich gar nicht mehr ohne den anderen. Aber ihnen werden Steine in den Weg gelegt. Sowohl Gillians als auch Chases Vergangenheiten bringen Probleme mit sich, die gelöst werden müssen. Leider ist das nur nicht so einfach. Denn es gibt mehrere Personen, die die Beziehung zwischen ihnen nicht gutheißen und die Finger in dem Kampf um sie im Spiel haben. Die Angst um ihr eigenes Leben wächst und wächst bei Gillian und sie weiß irgendwann nicht mehr, was sie denken soll. Wo ist sie eigentlich noch sicher?

Zu den Charakteren:

Gillians Vergangenheit hat ihr einiges abverlangt. Mit ihrem gewalttätigen Ex-Freund hat sie Dinge mitgemacht, an die keiner denken würde. Sie kommt mit ihrem neuen Leben gut klar, denn Gillian hat sich in ihrem Job hochgearbeitet und ist dort auch erfolgreich. Das Safe Haven ihr praktisch das Leben gerettet hat, wird sie nie vergessen. Dort dann ebenfalls arbeiten zu können, ist eigentlich perfekt. Jedoch hätte sie nie mit jemanden wie Chase gerechnet. Er ist Milliardär, also stinkreich, charmant, gutaussehend, aber was am wichtigsten ist: Er bekommt immer, was er will. Die Kontrolle über alles zu haben spielt in seinem Leben eine unheimlich große Rolle. Und zwar über alles. Er besitzt auch noch mehrere Unternehmen in unterschiedlichen Branchen. Also eigentlich nicht das, womit man wahrscheinlich bei einem Freund rechnet. Aber Gillians Interesse und wahrscheinlich auch Neugier zieht sie zu Chase hin. Und er kriegt sie auch nicht mehr aus dem Kopf. Dass sie im Prinzip nur eine Angestellte ist, die von seinem Gehalt träumen kann, interessiert ihn aber überhaupt nicht. Denn er will Gillian. Aber von Kontrolle sollte sie sich eigentlich fernhalten, denn damit hat sie abgeschlossen. Und nicht nur Gillian ist diejenige, die eine Vergangenheit hinter sich hat, welche Wunden hinterlassen hat.

Die Nebencharaktere waren zum größten Teil alle echt toll und haben einen zum Lachen gebracht. Gerade Chases Cousin Carson war öfters sehr amüsant. Gillians Freundinnen sind ihr gegenüber total loyal und halten immer zu ihr. Das fand ich super! Was für Charaktere noch auf euch warten, müsst ihr selber herausfinden ;).

Zum Buch:

Die Haupthandlung bei dem Buch hat nicht lange auf sich warten lassen. Davon bin ich definitiv ein Fan, denn ich hasse es, wenn sich die Geschichte zieht. Der Schreibstil war sehr angenehm, also nichts kompliziertes, dem man als Leser nicht folgen konnte :). Die Liebesgeschichte bei dem Buch steht auf jeden Fall im Vordergrund. Man muss auch dazu sagen, dass das Ganze nicht unbedingt New Adult ist, sondern viele Passagen hat, wo alles ziemlich genau und ausführlich beschrieben wird. Gillian und Chase sind eben sehr leidenschaftlich ;).  Entweder man mag das, oder eher nicht. Da ich die „After-Reihe“ von Anna Todd schon gelesen habe und das in die gleiche Richtung geht, hat es mich nicht gestört. Wobei vielleicht manchmal ein bisschen mehr Handlung nicht geschadet hätte. Aber ab ungefähr der Hälfte hat die Geschichte noch einen ganz anderen Touch bekommen. Es kamen nämlich Thriller-Elemente dazu. Gerechnet hätte ich damit nie, aber das war wirklich ziemlich spannend. Ich bin total gespannt, was es damit noch auf sich hat. Denn es folgen vier weitere Bände, die ich noch lesen muss ;-). An einem Wochenende konnte ich das Buch beenden, also es ist wirklich schnell zu lesen. Manchmal haben mich einzelne Stellen an „Hardwired-verführt“ erinnert. Gerade wenn es ums Geld, Geschäft und den Luxus geht. Das hat mir auf jeden Fall gefallen. Eigentlich habe ich gedacht, dass Gillians Vergangenheit sie sehr hemmen würde, wenn sie sich auf Chase einlassen will, aber dem war gar nicht so. Natürlich hat sie ihre Vergangenheit nicht vergessen, aber im Großen und Ganzen hat sie sich deswegen nicht dafür entschieden, nicht mit Chase zusammen sein zu wollen. Nur so als Hintergrundinformation :D.

Zum Schluss noch die richtige Reihenfolge der Reihe:

  • Trinity-Verzehrende Leidenschaft
  • Trinity- Gefährliche Nähe
  • Trinity-Tödliche Liebe
  • Trinity- Bittersüße Träume
  • Trinity- Brennendes Verlangen

Als Fazit lässt sich sagen: Wenn ihr Liebesgeschichten mögt, die sehr leidenschaftlich und genau beschrieben werden, leicht geschrieben sind und wo auch noch ein Touch Thriller auf euch wartet, dann solltet ihr „Trinity-Verzehrende Leidenschaft“ unbedingt lesen!

Lieblingszitate:

  • Schau in den Spiegel, Gigi. Siehst du den Menschen dort? Das ist der einzige Mensch, auf den du in der Welt zählen kannst. Erwarte niemals, dass ein Mann alles für dich ist. Er wird total versagen. Wenn du im Leben etwas willst, musst du dich selbst darum kümmern.
  • „Gillian, ich lüge nie. Unehrlichkeit ist die schlimmste Form von Schwäche.“
  • „Verdammt, Alter, jetzt hat sie’s dir aber gegeben. Gigi, ich finde es toll, wenn Frauen ihre Meinung sagen!“, lacht Carson voller Schadenfreude. „Wann hat dir zuletzt eine Frau gesagt, wo es langgeht, Chase?“  „Noch nie.“, sagt er knapp.
  • „Was soll jetzt aus uns werden?“ „Das kommt ganz darauf an, ob du das Gleiche für mich empfindest.“ (…) „Machst du Witze?“ Er schaut mir tief in die Augen. Sein Mund zuckt vor Erstaunen. „Du weißt es wirklich nicht, oder?“

Ich hoffe wie immer, dass euch die Rezension gefallen hat :-).

Bis zum nächsten Mal,

Eure Leah

 

Zurück zur Blog-Übersicht