Seite auswählen

Seit sie denken kann, hat Sara B. Larson Geschichten geschrieben – obwohl sie heute ihren Computer benutzt, anstelle eines Meerjungfrauenheftchens. Sie lebt in Utah mit ihrem Mann und ihren drei Kindern und schreibt, wenn ihre Kinder Mittagsschlaf halten, und während der einsamen Nachtstunden, wenn die meisten Menschen schlafen. Ihr Mann behauptet, sie hätte ein Diplom in Multitasking gemacht. Gelegentlich zieht sie sich mit Weingummis in die Badewanne zurück.

Hallo alle zusammen,

wie ihr bereits wisst, bin ich ein ganz großer Fan von Fantasy-Büchern. Bei der Suche nach neuem Lesestoff habe ich das Buch „Schwert & Rose“ von der Autorin //Sara B. Larson// gefunden. Eigentlich habe ich es mir nur angeguckt, weil mich das Cover an die Throne of Glass- Reihe von Sara J Mass erinnert hat, die ganz oben auf meiner To-read Liste steht. Der Klappentext von „Schwert & Rose“ hat sich aber vielversprechend angehört und somit habe ich es jetzt gelesen und ich muss sagen: Dieses Buch hat meine Erwartungen übertroffen! Auch nochmal ein großes Dankeschön an den cbt-Verlag, der mir dieses Buch und den zweiten Teil „Schwert & Glut“ als Rezensionsexemplar zugeschickt hat.

 

Zum Inhalt:

Die Königreiche Antion und Blevon befinden sich seit mehreren Jahren im Krieg. In Antion herrscht Gewalt, Unterdrückung, Angst und das Verbot von Zauberei. König Hektor geht mit seinem Volk nicht gut um und ist besessen darauf, den Krieg gegen Blevon zu gewinnen. Alexa Hollen und ihr Zwillingsbruder Marcel verlieren während eines Angriffes ihre Eltern und dabei sind sie beide erst vierzehn Jahre alt. Als die Armeen immer näher kommen, müssen die beiden eine schwere Entscheidung treffen. Alexa muss sich ihre Haare abschneiden und sich als Junge ausgeben. Wenn sie dies nicht getan hätte, wäre sie in das Bruthaus des Königs gekommen, um für ihn Kinder für seine Armee zu gebären, aber dies hätte ihr Bruder auf keinen Fall zugelassen. Somit wird aus Alexa Alex. Drei Jahre später hat sich Alexa an die Spitze von Prinz Damians Leibwache gekämpft und ist eine exzellente Schwertkämpferin, die von vielen bewundert wird. Es darf nur niemand hinter ihr Geheimnis kommen, dass sie eigentlich ein Mädchen ist. Als Alexa zur Leibwache des Prinzen ernannt wird, merkt sie schnell, dass dieser mit seinem arroganten und hochmütigen Auftreten Geheimnisse verbirgt, und ehe sie sich versieht, steckt sie mitten in einem Kampf um Wahrheiten und Lügen, Sieg oder Niederlage. Doch Prinz Damian und ihr befreundeter Leibwächter Rylan sind an ihrer Seite, auch, als die drei entführt werden. Mit der Zeit kann Alexa ihre entwickelten Gefühle für den Prinzen nicht mehr verbergen, aber wie soll sie ihm vertrauen, wenn er so viele Geheimnisse vor ihr zu haben scheint? Ebenfalls muss sie ihre eigentliche Identität weiterhin geheim halten, doch es fällt ihr immer schwerer. Alexa merkt, dass sie nicht die Einzige ist, die eine Rolle spielt und etwas zu verbergen hat. Sie muss sich zwischen zwei Männern entscheiden, die um ihr Herz kämpfen und einen Kampf, der ihren Tod bedeuten könnte, aber ihr Königreich retten kann.

 

Zu den Charakteren:

Alexa ist für mich eine sehr gelungene und glaubwürdige Protagonistin. Der Verlust ihrer Eltern war für sie und ihren Bruder etwas, was sie nie vergessen werden. Durch ihr Auftreten als Junge kann sie eigentlich nicht sie selbst sein und sich wie ein Mädchen fühlen, aber darüber kann Alexa nicht viel nachdenken, denn als beste Schwertkämpferin der Leibwache des Prinzen sind alle Augen immer auf sie gerichtet. Ein Grund mehr, ihr Geheimnis immer zu bewahren. Sie versteht die schrecklichen Dinge, die in Antion geschehen, nicht und mir hat es sehr gefallen, wie sie darüber denkt und ihre Gefühle zeigt.

Ihr Zwillingsbruder Marcel ist unglaublich hilfsbereit und tut alles, um bei seiner Schwester zu sein und sie zu beschützen. Er nimmt sogar Bestrafungen auf sich, die das Mädchen-Dasein von Alexa enthüllen würden. Er ist sehr sympathisch und hat das Herz am rechten Fleck. Genauso wie der beste Freund und Kamerad der beiden, Rylan. Auch er ist ein gerechter und guter Mann.

Der Prinz ist eine Person für sich. Damians Vergangenheit ist von Schmerz und Hass geprägt, was aber niemand weiß. Mit der Zeit erfährt der Leser mehr über ihn und auch die Geheimnisse, die er verbirgt. Ich fand ihn einfach nur klasse, weil er viel auf sich genommen hat und dies auch noch immer tut, um sein Königreich und die damit verbundene  Herrschaft seines Vaters zu beenden. Mehr möchte ich zu den Charakteren gar nicht sagen, denn das würde einiges vorwegnehmen :-).

Ich weiß gar nicht, wo ich bei diesem Buch anfangen soll. Wie schon erwähnt, hat sich der Klappentext sehr vielversprechend angehört und ich fand das Buch einfach GROSSARTIG! Ich hatte es in zwei Tagen durchgelesen. Die Geschichte um Alexa und ihren Verbündeten ist einfach unglaublich spannend und super geschrieben. Der Schreibstil ist zwischendurch etwas detaillierter, was aber überhaupt nicht schlecht ist. Im Gegenteil. Dadurch kann man sich das Setting und alles andere noch besser vorstellen. Die Autorin schickt den Leser auf eine rasante Achterbahnfahrt, denn gerade wenn man glaubt, alles über die Geschichte zu wissen, kommt nochmal etwas dazu, womit man nicht rechnet. Mit der Zeit fügen sich alle einzelnen Puzzlezeile zusammen, und wie sie es schafft, alles in einen Zusammenhang zu bringen, war für mich einfach nur genial :D. Gerade zum Schluss, aber auch während des Lesens, fand ich das Buch sehr emotional und hat mich berührt. Da ist auch die eine oder andere Träne geflossen. Meiner Meinung nach muss dieses Buch einfach viel mehr Aufmerksamkeit bekommen, denn die Geschichte hat es wirklich verdient! Die Bestsellerautorin Marie Lu, die die Legend-Trilogie geschrieben hat, von der ich noch den letzten Band lesen muss (zum ersten Band gibt es auch schon eine Rezension), hat das Buch als eine wundervolle Geschichte von Romantik und Entdeckung von einem selbst beschrieben, bei der der Leser es lieben wird, der Heldin Alexa zu folgen. Wenn das nicht auch vielversprechend klingt ;). Ich freue mich schon unglaublich auf den zweiten Band, denn ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Der dritte Band der Trilogie wird wohl erst im Sommer nächsten Jahres erscheinen. Das heißt: Nach dem zweiten Band muss ich leider erst einmal auf das Finale warten 🙁 .

Als Fazit lässt sich sagen: Wenn ihr Fans von einer packenden und spannenden Fantasygeschichte seid, bei der ein großes Abenteuer und eine tolle Liebesgeschichte auf euch wartet, solltet ihr „Schwert & Rose“ definitiv lesen!

 

Zum Schluss habe ich, wie immer, meine Lieblingszitate für euch aufgelistet (es gibt noch einige mehr):

  • Warum sollte Alex Hollen, der lediglich dem Hauptmann der Leibwache des Prinzen unterstand, ein Problem damit haben, in der Nähe seines Lehnsherrn zu schlafen? Alex hatte nichts zu verbergen. Aber Alexa sehr wohl, und ich hatte keine Vorstellung davon, was dies für meine Tarnung bedeutete.

 

  • Rylan sah mich an, als wolle er noch etwas sagen. Unsere Blicke verfingen sich ineinander. Einen Moment lang überlegte ich, was geschehen würde, wenn er von meinem Geheimnis erfuhr. (. . .) Würde er mich dann in die Arme nehmen und die Tränen trocknen, die ich den ganzen Tag unterdrückt hatte?

 

  • Wir bewegten uns auf gefährlichem Terrain. Je näher wir uns kamen, desto schwerer würde es mir fallen, die Wahrheit vor ihm zu verbergen. Aber was auch immer geschah: Er durfte mein Geheimnis nie erfahren.

 

  • „Nachdem meine Mutter ums Leben gekommen war und dann mein Bruder, schwor ich mir, nie mehr wieder jemanden gern zu haben. Ich schwor mir, nie mehr wieder jemandem so viel Macht zu geben, dass er mich erneut so sehr verletzen könnte. Aber als ich gestern diesen Mann mit erhobenem Schwert auf dich zueilen sah … erkannte ich, dass es zu spät war.“

 

Zurück zur Blog-Übersicht