Seite auswählen

Elle Kennedy wuchs in einem Vorort von Toronto (Kanada) auf und studierte Englische Literatur an der New York University. Ihre »Off Campus«-Reihe war wochenlang unter den Top 10 der Bestsellerlisten der New York Times, USA Today und Wall Street Journal und hat sich in zahlreiche Länder verkauft.

Hallo alle zusammen,

im Dezember hat mich der letzte Band der „Off Campus-Reihe“ von Elle Kennedy erreicht und der wurde von mir natürlich auch gelesen 😊. In der Rezension zum dritten Teil „The Score“ habe ich Euch bereits berichtet, wie mir die bisherigen Bücher dieser Reihe gefallen haben und ich empfehle Euch auch, dort einmal vorbeizuschauen, der Beitrag ist wie immer für Euch verlinkt ☺️.

Ansonsten wünsche ich Euch viel Spaß bei der heutigen Rezension zum letzten Band der Reihe 😇.

 

Ein herzliches Dankeschön an den Piper-Verlag, der mir das Buch zugeschickt hat!

 

Zum Inhalt:

Die junge Sabrina James wusste schon immer, dass man hart für etwas arbeiten muss, wenn man etwas im Leben erreichen möchte. Schon früh hat sie mehrere Jobs gleichzeitig gehabt und nie aufgehört für die Schule oder das College zu lernen, da sie sich schlechte Noten mit ihren Zukunftsvorstellungen nicht leisten kann. Denn Sabrina will unbedingt in Harvard studieren, und dass das nicht einfach werden wird, weiß sie selbst nur zu gut. Ihr selbst verdientes Geld legt sie an die Seite, denn Harvard ist alles, aber ganz bestimmt nicht günstig.

Beziehungen führt Sabrina nicht, denn sie lässt niemanden gerne an sich heran und bevorzugt deshalb lieber einmalige Gelegenheiten. Besonders Sportler stehen sehr weit oben auf ihrer Liste, aber nie wieder ein Eishockeyspieler! Das hat Sabrina sich geschworen. Jedoch scheint John Tucker da ganz andere Pläne zu haben.

Seit dem ersten Mal, als er Sabrina gesehen hat, interessiert er sich für sie und lässt nicht locker. Sein Charme hilft ihm dabei, dass Sabrina sich natürlich nur einmalig auf ihn einlassen will, allerdings ist John davon überzeugt, dass es auch noch ein zweites Mal geben wird. Obwohl Sabrina keine Zeit und auch überhaupt kein Interesse für eine Beziehung hat, lassen Johns Versuche, sie für sich zu gewinnen, sie nicht kalt und mit der Zeit weiß sie nicht mehr, was sie eigentlich noch will.

 

Zum Buch:

Alle Leser, die bereits „The Score“ kennen, wissen von einer bestimmten Sache, die auf Sabrina und Tucker zukommen wird, was ich ziemlich schade fand. Warum Elle Kennedy den Leser im wahrsten Sinnes des Wortes hierbei gespoilert hat, kann ich leider nicht verstehen …

Dadurch hat man während des Lesens zum Teil eigentlich nur darauf gewartet, dass diese eine Sache nun rauskommen wird. Trotzdem ist diese Geschichte mal wieder super gut geschrieben und man kommt sehr schnell voran 😊. Der Verlauf war interessant und ich war auch auf die anderen Geschehnisse neugierig, die auf mich zugekommen sind.

Das absolute Highlight war für mich John Tucker, denn er ist einfach ein so unglaublich toller, lieber, kluger und liebenswerter Charakter gewesen, sodass man ihn wirklich nur lieben konnte 😍. Jeder, der in seinem Leben einen John Tucker findet, hat alles richtig gemacht 😏.

Mit Sabrina hatte ich oft Mitleid, denn ihr Leben ist nicht besonders leicht und schön, allerdings hätte sie sich bei manche Sachen, in meinen Augen, nicht so anstellen müssen 🙃.

Wirklich neue Ideen waren in diesem Buch nicht vorhanden, da ich das schon des öfteren in New Adult Büchern gelesen habe, nichtsdestotrotz habe ich aber gerne zu dem Buch gegriffen und darin gelesen, denn es wird definitiv schön erzählt und durch den flüssigen Schreibstil kommt man auch gut voran 😊. Der ganze Abschluss der Reihe insgesamt ist der Autorin aber sehr gut gelungen, und ich freue mich schon riesig auf die Spin Off-Reihe „Briar Hockey“, die die Autorin gerade schreibt 😍!

Ich finde es so toll, dass sie das macht, und der erste Teil soll auch schon dieses Jahr auf Englisch erscheinen ☺️.

 

Als Fazit lässt sich sagen: „The Goal“ ist ein absolut gelungener Abschluss und alle Fans dieser Reihe sollten ihn definitiv lesen! Er ist nicht der stärkste Teil, aber durch Elle Kennedys Schreibstil habe ich gerne zu diesem Buch gegriffen. Mein liebster Teil ist und bleibt „The Mistake“, also der zweite Band der Reihe, denn er ist für mich der Inbegriff eines perfekten New Adult Buches 😍!

 

Lieblingszitate:

  • Unsere Blicke treffen sich, und sie sieht mich an. Sie funkelt mich herausfordernd an, und ich halte ihrem Blick stand. Kannst du mir das Wasser reichen?, scheint ihr Blick zu fragen. Du hast ja keine Ahnung, Darlin’.

 

  • „Hey, was, wenn ich noch etwas von ihr gewollt hätte?“ Ich drehe mich um und blicke ihn an. „Blöd gelaufen.“ Beau kichert. „Das habe ich mir gedacht. Ich will dich ja nicht infrage stellen, aber es gibt unkompliziertere Frauen als Sabrina.“ „Warum sollte ich eine unkompliziertere Frau wollen?“ Ich grinse ihn an. „Das macht doch keinen Spaß.“

 

  • „ … Es ist egal, wie dick oder dünn der Geldbeutel von jemandem ist. Wir alle verletzen. Wir alle lieben. Wir sind alle gleich. Und deine Vergangenheit, mit wem du lebst, wo du herkommst – das ist egal. Du schaffst deine eigene Zukunft, und ich will sehen, wohin dich die Straße nach Morgen führt.“

 

 Bis in zwei Wochen,

 

Eure Leah 😉

 

Hier findet ihr mich auch:

Goodreads

Pinterest

Zurück zur Blog-Übersicht