Seite auswählen

Samantha Young wurde 1986 in Stirlingshire, Schottland, geboren. Seit ihrem Abschluss an der University of Edinburgh arbeitet sie als freie Autorin und hat bereits mehrere Jugendbuchserien geschrieben. Mit der Veröffentlichung von »Dublin Street« und »London Road«, ihren ersten beiden Romanen für Erwachsenen, wurde sie zur internationalen Bestsellerautorin.

Hallo alle zusammen,

von der Autorin Samantha Young habe ich schon einmal gehört, ihren Büchern aber bisher keine weitere Beachtung geschenkt.
Vielleicht kommt jemandem von Euch der Name auch bekannt vor, obwohl er eigentlich keine Bücher aus dem New Adult Bereich liest 😊.
Ihre Bücher sind internationale,New-York-Times- und Spiegel-Bestseller, dadurch natürlich wirklich unglaublich beliebt und erfolgreich.
Als ich dann einen Teil der „Edinburgh-Love-Stories-Reihe“ mal wieder bei einer Booktuberin gesehen habe, dachte ich mir: ‚Schau dir die Bücher jetzt auch mal an‘.
Das habe ich dementsprechend dann auch gemacht und war schon neugierig. Mittlerweile kann ich die Bücher, die ich aus diesem Genre gelesen habe, schon gar nicht mehr zählen, wodurch ich vieles schon kenne bzw. schon einmal gelesen habe.
Aber wenn man ehrlich ist: Komplett neu wird das Rad bei New Adult/Erotik Büchern eigentlich nie wirklich gedreht.
Es gibt immer eine Liebesgeschichte, die sich den Problemen, die ihr im Weg stehen, stellen muss.

Dass es trotzdem gewaltige Unterschiede bei diesen Büchern geben kann, habe ich schon selbst gelesen, aber worauf ich eigentlich hinaus will: Als ich die Bücher von Samantha Young noch nicht gelesen hatte, habe ich mich gefragt, ob mich jetzt Bücher erwarten werden, die man gerne zwischendurch liest, aber einen nicht von den Socken hauen wie andere, oder ob sie etwas an sich haben, was sie so lesenswert macht.

Naja, was soll ich sagen: Um ehrlich zu sein, bin ich wirklich hin und weg von dieser Reihe 😍.
Auch wenn ich erst Band eins, zwei und drei gelesen habe, bin ich wirklich sehr begeistert und möchte Euch von diesen Büchern gerne heute genauer berichten ☺️!

Insgesamt besteht die Reihe aus sechs Büchern, aber da alle zusammen in einem Blogbeitrag definitiv den Rahmen sprengen würde, stelle ich euch heute die ersten drei Bücher vor 😇.
Wie ich die folgenden Teile einbauen werde, weiß ich noch nicht genau, aber ihr werdet davon hören :).

Bevor es losgeht aber noch schnell die richtige Reihenfolge der Bücher:

  1. Dublin Street-Gefährliche Sehnsucht
  2. London Road-Geheime Leidenschaft
  3. Jamaica Lane-Heimliche Liebe
  4. India Place-Wilde Träume
  5. Scotland Street-Sinnliches Versprechen
  6. Nightingale Way-Romantische Nächte

 

Ein ganz großes Dankeschön an den Ullstein Verlag, der mir die komplette Reihe zugeschickt hat!

 

Zu den Inhalten:

In den Straßen von Edinburgh wird der Leser zum Zuschauer von sechs verschiedenen Liebes- wie Lebensgeschichten (thematisiert werden hier erstmal drei davon), die unterschiedlicher, aber dann doch ähnlicher nicht sein könnten.

Jeder von ihnen hat in der Vergangenheit etwas erlebt, was ihn belastet, einschränkt und hemmt. Und doch treffen sie auf eine Person, die ihnen zeigt, was es eigentlich heißt, glücklich zu sein.

 

Zum Inhalt von Dublin Street-Gefährliche Sehnsucht (Band 1):

Die 22-jährige Jocelyn Butler, meist Joss genannt, lebt schon seit einer ganzen Weile in Edinburgh, aber so wirklich angekommen ist sie dort nicht, denn als Joss 14 war, hat sie ihre Mutter, ihren Vater und ihre Schwester durch einen schweren Autounfall verloren. Seitdem ist sie allein und hat niemanden mehr aus ihrer Familie. Dieser Vorfall hat Joss dazu veranlagt, direkt, als sie alt genug war, aus Virginia zu fliehen und in ein anderes Land zu ziehen. Anderen Menschen begegnet sie immer mit einem gewissen Abstand. Was am allerwichtigsten ist: Sie lässt niemanden mehr an sich ran und lässt andere nur so viel von sich sehen, wie sie es will.

Doch als sie Braden Carmichael begegnet, steht ihre ganze Welt kopf. Braden ist unglaublich von sich selbst überzeugt und so arrogant, dass Joss manchmal wirklich einen Anfall kriegen könnte. So jemanden kann sie wirklich als allerletztes gebrauchen. Allerdings kann Joss sehr schlecht verbergen, dass Braden doch eine gewisse Anziehung auf sie ausübt und dessen ist er sich nur allzu bewusst.

Ihre Geheimnisse und Lebensgeschichte für sich zu behalten hat oberste Priorität, aber Braden lässt bei ihr nicht locker. Doch Joss weiß nicht, was sie genau mit ihm machen oder von ihm denken soll, denn jemanden zu lieben bedeutet für sie gleichzeitig auch die Angst, denjenigen zu verlieren.

 

Zum Buch Dublin Street-Gefährliche Sehnsucht (Band 1):

Der Einstieg in die Geschichte war wirklich sehr gut, aber auch traurig, denn man erfährt sofort am Anfang, was Joss zugestoßen ist 🙁 .

Was aber wichtig ist: dadurch, dass sie ein so verschlossener Charakter ist, ist das leider noch nicht alles, was sie miterlebt hat. Es ist naheliegend, warum Joss so in sich gekehrt lebt und auch oft kalt wirkt.

Manchmal würde man sie am liebsten einmal ordentlich durchschütteln, wenn sie etwas macht, wo man die Augen verdreht, aber das macht sie auch eben aus 😊. Bei diesem und auch den anderen Teilen macht eine Sache beim Lesen besonders Spaß: Nämlich die Charakterentwicklungen ☺️!

Aber auch sonst kommt man wirklich sehr sehr gut durch die Geschichte, und was mir auch besonders aufgefallen ist (nicht nur bei diesem Teil), dass man als Leser die ganze Zeit mitfiebert und wirklich einen Nervenkitzel beim Lesen spürt 🙈. So etwas ist bei New Adult/Erotik Büchern wirklich nicht immer so stark ausgeprägt wie hier, was nicht zuletzt an dem Thema Eifersucht liegt ;), aber ich konnte das Buch nicht sehr lange auf meinem Nachttisch liegen lassen ☺️.

Das Setting ist bei diesen Büchern ja Edinburgh und wie der Titel des ersten Teils schon sagt, eben auch die „Dublin Street“, die es auch wirklich gibt 😊.

Die Autorin schafft eine tolle Atmosphäre und inszeniert alles so gut, dass ich auch das eine oder andere Mal überrascht war.

Aber der erste Teil ist noch nicht mein Lieblingsband von den ersten drei Büchern, lest selbst weiter ☺️.

 

Desweiteren habe ich einen so so schönen Booktrailer von „Dublin Street-Gefährliche Sehnsucht“ gefunden, der alles nochmal abrundet :).

 

Zum Inhalt von London Road-Geheime Leidenschaft (Band 2):

Die 24-jährige Johanna Walker hatte es in ihrem Leben bis jetzt nie leicht. Ihr jüngerer Bruder Cole stand und steht bei ihr immer an erster Stelle und sie versucht sich so gut es geht um ihn zu kümmern, damit er es besser hat als sie. Gewalt und wenig Geld gab es schon seitdem Jo klein war, doch das will sie nicht mehr. Durch ihr tolles Aussehen war sie schon mit mehreren Männern zusammen, aber niemand weiß wirklich etwas über sie. Was auch so bleiben soll. Jo will nicht, dass sie wissen, wie es bei ihr Zuhause aussieht und was sie jeden Tag über sich ergehen lässt. Mit zwei Jobs, die sehr anstrengend für sie sind, ist das Geld trotzdem knapp, aber Jo kann es sich nicht leisten, einen Job zu kündigen. Noch dazu kommt es, dass sie schreckliche Selbstzweifel hat, die immer wieder kommen und gegen die niemand wirklich etwas unternehmen kann. Als es eigentlich mal einigermaßen gut läuft, trifft sie allerdings den gutaussehenden Cameron MacCabe, der überhaupt nicht zu ihr passt. Tattoos mochte sie noch nie und er strahlt so eine Arroganz und Selbstgefälligkeit aus, dass sie ihm mehrmals am liebsten mal so richtig einen Schlag ins Gesicht verpassen würde. So unausstehlich, unverschämt und unfreundlich wie er sich gibt, kann es eigentlich nicht sein, aber Cam ist derjenige, der mal hinter ihre Fassade blickt und mehr über sie weiß als sonst jemand. Aber Jos Selbstzweifel und ihre schwierige Lebenssituation machen die ganze Situation sehr schwierig und auch kompliziert, dass es erstmal jemand schaffen muss, ganz zu ihr durchzukommen. Cam will sie verstehen, aber wie soll er es schaffen, ihr zu helfen, wenn sie dichtmacht?

 

Zum Buch London Road-Geheime Leidenschaft (Band 2):

Direkt im Anschluss zum ersten Teil musste ich den zweiten Band lesen und was soll ich sagen: Wenn ich noch irgendwelche Zweifel wegen dieser Reihe gehabt haben sollte, wurden sie komplett ausgeräumt 😊!

Ich war sofort in der Geschichte drin, konnte mich in die Charaktere hineinversetzen und mir wurde wirklich des öfteren schwer ums Herz.

Es war alles so echt, aber auch kompliziert und schwierig, aber nicht so, dass es einem auf die Nerven ging, da man sich gedacht hat, ‚wo liegt denn hier jetzt das Problem?‘ oder ‚Ist das jetzt nicht zu dramatisch?‘, sondern eben weil es so echt und realistisch rüberkam, habe ich auf jeden Fall mitgelitten 🙁 .

Genau wie im ersten Teil gab es hier wieder den Nervenkitzel, der, wie auch schon in Teil eins, besonders mit dem Thema Eifersucht zu tun hatte. Aber auch hier muss ich wieder sagen: Es hat nicht genervt, sondern einfach in die Geschichte und das Ganze an sich hineingepasst ☺️. Und gerade das macht die Bücher auch so spannend, dass man sie einfach nicht aus der Hand legen kann!

Es war wirklich so so toll zu lesen, wie die verschiedenen Personen charakterlich sind, welche Charaktere neu dazu gekommen sind und am allermeisten, wie alle Personen zueinander stehen, also welche Beziehungen sie untereinander haben, und wie sich eben das auf die Geschichte und die Folgebände auswirkt! Samantha Young hat wirklich eine hervorragende Arbeit geleistet😍!

Teil zwei hat mir nochmal besser gefallen als der erste und wird bestimmt mit zu meinen liebsten Büchern der Reihe gehören 🙈.

 

Zum Inhalt von Jamaica Lane-Heimliche Liebe (Band 3):

Die 25-jährige Olivia Holloway ist in Sachen Männern wirklich ein hoffnungsloser Fall. Sobald sie jemanden gut findet und sich vielleicht mal mit ihm unterhält oder ihn in ihrer Nähe weiß, bekommt sie sofort kalte Füße, wird total nervös und hat keine Ahnung, was sie jetzt in so einer Situation genau machen soll. Desweiteren ist Olivia, was ihr äußeres Erscheinungsbild angeht, nicht zufrieden mit sich selbst und auch sehr sicher, dass niemand sie so attraktiv finden wird wie andere Frauen.

Aber mit den ganzen Unsicherheiten soll jetzt endgültig Schluss sein.

Nate Sawyer ist im wahrsten Sinnes des Wortes ein Weiberheld und bei den Frauen immer beliebt. Er findet jederzeit eine Frau für einen One Night Stand.

Aus diesem Grund bittet Olivia ihn, ihr in puncto Männer etwas auf die Sprünge zu helfen. In Form von Nachhilfeunterricht. Nate hat einfach die Erfahrungen, die ihr fehlen, und soll Olivia endlich aus ihrer misslichen Lage herausholen. Da macht er natürlich nur zu gern mit, denn Flirten, Verführung und sich einfach interessant und attraktiv geben sind die Dinge, die er definitiv kann. Am Anfang ist das Ganze noch akzeptabel und hilfreich, aber mit der Zeit merkt Olivia, dass nur von freundschaftlichen Gefühlen nicht mehr die Rede sein kann. Und genau dieser Umstand ist ein Problem, denn Nate hat keine feste Beziehungen, was er auch nicht ändern will. Olivia wird also merken, dass das unglaubliche, leidenschaftliche Hoch in ihrem Leben schneller zerbrechen kann, als sie denkt.

 

Zum Buch Jamaica Lane-Heimliche Liebe (Band 3):

Nach Band zwei musste ich natürlich sofort in der Reihe weiterlesen. Etwas anderes kam gar nicht in Frage, was auch zum großen Teil daran lag, dass mich auf Anhieb der Klappentext vom dritten Teil von allen sechs Büchern am meisten angesprochen und auch interessiert hat 😊.

Ich weiß wirklich nicht, wie ich es anders formulieren soll, aber dieses Buch war einfach PHÄNOMENAL 😍!

Was für eine großartige, spannende und herzzerreißende Geschichte!

Die Charaktere waren so greifbar und wunderbar ausgearbeitet, dass ich es nur lieben konnte. Dann kommen natürlich in allen Folgebände noch die Personen aus den vorherigen Teilen vor und gerade bei diesem Buch war das so unglaublich schön ☺️. Es ist einiges los, und zu sehen, wie sich alles weiterentwickelt, macht einfach so viel Spaß :).

Ich konnte mich hier mit unserer Protagonistin Olivia an so vielen Stellen identifizieren, dass ich sie sehr mochte 🙈.

Sie ist ebenso stark wie zerbrechlich und ebenso selbstbewusst wie verunsichert, wodurch sie einem sehr echt vorkommt.

Und Nate … ist einfach ein Schatz, auch wenn ich ihm manchmal am liebsten eine richtige Ansage gemacht hätte 😄.

Ich konnte auch bei diesem Band nicht aufhören zu lesen und musste immer weiter vorankommen, denn es ist so spannend und toll geschrieben 😊.

Ich hatte aber auch manchmal Tränen in den Augen …

Wieder einmal hat Samantha Young alles wunderbar durchdacht, und jedes Mal, wenn ich wieder etwas über die Charaktere aus den Folgebände lese oder etwas über sie erfahre, habe ich das Gefühl, selbst zu ihnen dazu zu gehören ☺️.

Band zwei und drei liegen auf der Waage so gut wie gleich auf, aber für mich persönlich ist dieser Teil einfach etwas Besonderes gewesen 😇!

 

Der Songtext von Dusk till Dawn von Zayn und Sia passt einfach so unglaublich gut zu Olivias und Nates Geschichte. Denn tatsächlich Gefühle oder Liebe für jemanden zuzulassen ist etwas, was Nate leider nicht kann …

 

Als Fazit lässt sich sagen: Ich bin so unheimlich froh, mir die „Edinburgh Love Stories-Reihe“ von Samantha Young angeschaut zu haben! Diese Bücher (also natürlich die komplette Reihe) sind einfach eine Herzenssache für mich geworden, wie ich es schon länger nicht mehr bei einer New Adult-Reihe hatte. Die Charaktere sind mir alle ans Herz gewachsen, und ich bin zu 100% sicher, dass es bei den nächsten drei Büchern auch der Fall sein wird! Die einzelnen Geschichten sind so echt wie herzzerreißend, wodurch ich einfach nur sagen kann: Guckt Euch die Bücher an! Es gibt auch keine Klischees oder Sachen, die man schon hundertmal irgendwo anders gelesen hat, was ich einfach nur feiern kann, denn bei diesem Genre etwas Neues zu lesen, ist schon selten. Ich bin einfach überzeugt und Ihr hoffentlich auch bald ☺️!

 

Lieblingszitate aus Dublin Street-Gefährliche Sehnsucht (Band 1; es gibt noch viele mehr):

  • „Nennst du das ein Picknick?“ Braden war aufgestanden, als wir näher kamen. Er zog Ellie an sich und deutete stolz auf die Körbe, die auf einer schönen Chenilledecke standen. Er wirkte jetzt ein wenig verwirrt. „Ja.“ Er sah mich stirnrunzelnd an. „Als was würdest du es denn bezeichnen?“ „Als Fünf-Sterne-Restaurant auf dem Rasen.“

 

  • „Na ja, nur damit du es weißt … ich habe den Eindruck, er plant irgendetwas.“ Ich zog eine Braue hoch. „Als da wäre?“ Sie lehnte sich seufzend in ihrem Stuhl zurück. „Bei Braden weiß man das nie. Ich habe einfach gelernt, die Anzeichen zu deuten. Ich kenne meinen Bruder besser, als er glaubt. Du bist ihm unter die Haut gegangen, Joss. Es wundert mich nur, dass er so viel Geduld aufbringt. Obwohl das wahrscheinlich bedeutet, dass er beabsichtigt, alles zu tun, was notwendig ist, um dich zu bekommen.“

 

  • „Ich will das hier. Ich will unser Arrangement. Ich will …“ Ich zog den Atem ein und spürte, wie mir die Kontrolle entglitt. „… mit dir im Bett alles vergessen.“ „Was vergessen, Jocelyn?“ Sah er das denn nicht? War meine Maske wirklich so gut? Ich zuckte die Achseln. „All das Nichts.“

 

  • „Willst du mich nicht betrunken machen?“ , fragte ich in dem Versuch, die Stimmung aufzulockern. Braden schnaubte und ließ die Hände an meinem Rücken hinunter zu meinen Hüften gleiten. „Ich muss dich nicht betrunken machen, um mit dir machen zu können, was ich will.“ „Sei froh, dass ich diese Höhlenmenschnummer mag, Braden Carmichael.“

 

  • „Du hast Angst. Ich verstehe schon“, murmelte er mir beruhigend ins Ohr. „Ich weiß, warum du heute weggelaufen bist, und ich weiß auch, warum du jetzt wegläufst. Aber solche Dingen passieren nun einmal, Babe, man kann sich nicht davor schützen. Du darfst aber deine Angst davor nicht dein Leben und deine Beziehungen zu anderen Menschen überschatten lassen. Wir müssen die Zeit, die wir haben, nutzen und genießen, egal wie lang sie ist. Hör auf, ständig wegzulaufen.“

 

 Lieblingszitate aus London Road-Geheime Leidenschaft (Band 2; hier gibt es ebenfalls viele mehr, aber ich will ja nicht spoilern):

  • „Hat dir schon mal jemand gesagt, dass du der widerlichste, voreingenommenste, selbstgerechteste, nervtötendste Pisser bist, den die Welt je gesehen hat?“ Ich keuchte vor Wut. Cams Miene verdüsterte sich, und sein Blick glitt kurz über meine Brüste, bevor er zu meinem Gesicht zurückkehrte. Davon, dass er mich so taxierte, wurden meine Wangen noch heißer. „Immer mit der Ruhe, Süße. Du verbrauchst deinen gesamten Wortschatz an einem Abend, wenn du so weitermachst.“ Ich schloss die Augen und ballte die Hände zu Fäusten. Ich hatte nie zu Gewalt geneigt; im Gegenteil, ich verabscheute Gewalt aus tiefster Seele. (…) Trotzdem hätte ich Cam in diesem Moment am liebsten etwas gegen den Schädel geworfen. „Nur zu deiner Information“, drang seine tiefe Stimme an mein Ohr. „Damit du nicht allzu enttäuschst bist – ganz egal, wie sehr du dir wünschst, ich werde trotzdem noch da sein, wenn du die Augen aufmachst. Böse Männer verschwinden nur im Märchen.“ „Ich habe ‚arrogant‘ vergessen“, knurrte ich. „Widerlicher, voreingenommener, selbstgerechter, nervtötender, arroganter Pisser

 

  • „ … Die Welt wird immer versuchen, dich irgendwie zurechtzubiegen. Menschen, Zeit, Ereignisse – all das verändert einen, bis man am Ende das Gefühl hat, überhaupt nicht mehr zu wissen, wer man ist. Dabei spielt es letzen Endes gar keine Rolle, wie andere einen sehen oder welchen Namen sie einem aufdrücken. Wenn man sich selbst treu bleibt, können einem all diese Sachen nichts anhaben ….“

 

  • Er nippte an an seinem Becher. „Mmmm, guter Kaffee.“ Ich lachte leise. „Der Weg ins Herz eines Mannes.“ Sein Grinsen war regelrecht teuflisch. „Aber nur eines Mannes, der leicht zu befriedigen ist“, gab er zurück und deutete damit an, dass er alles andere als leicht zu befriedigen war. „Ja, ich kann mir genau vorstellen, was man tun muss, um dich zu befridiegen, Cam, und dies hier ist ein jugendfreier Haushalt.“

  

Lieblingszitate aus Jamaica Lane-Heimliche Liebe (Band 3; wegen Spoilergefahr konnte ich leider nicht alle verwenden):

  • „Ich stehe vielleicht nicht auf Blumen, Herzchen und den ganzen Kram, aber du bist meine Freundin, und ich möchte jemand sein, an den sich Freunde immer wenden können. Freunde sind mir wichtig, Liv. Und gestern Abend hat eine Freundin in meinen Armen geweint und mir gestanden, dass sie unglücklich ist.“ Er strich mir liebevoll über die Wange. „Du hast es verdient, glücklich zu sein, Babe. Was kann es schaden, wenn ich dir dabei behilflich bin?“

 

  • Ich nahm, was er mir gab. Ich nahm alles und hielt es fest. Und er ließ es zu. Denn wahrscheinlich wusste er, dass er mir schon bald alles wieder entreißen würde.

 

  • „Durch dich habe ich gelernt, wieder mutig zu sein, Nate.“ Ich wischte meine Tränen ab. Mein Herz krampfte sich zusammen, als seine Augen sich in meine brannten. „Wie kann ein Feigling wie du jemanden Mut beibringen?“ Er zuckte zurück. Gut. „Weißt du, was ich noch von dir gelernt habe?“ Er antwortete nicht. „Von dir habe ich gelernt, ganz und gar an mich zu glauben. Von dir habe ich gelernt, dass ich mehr bin als das, was ich im Spiegel sehe. Und jetzt versuchst du, mir das Gegenteil einzureden (…)“ Ich lachte freudlos. „Ich habe es verdient, geliebt zu werden. Alles oder nichts.“

 

 Ich hoffe wirklich, dass ich Euch die Bücher näher bringen konnte und ihr diese Reihe auch so für Euch entdecken werdet, wie ich ☺️.

 

Bis in zwei Wochen,

Eure Leah 😉

 

Hier findet ihr mich auch:

Goodreads

Pinterest

Zurück zur Blog-Übersicht