Seite auswählen

Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.

Hallo alle zusammen,

die Bücher der „Fair Game-Reihe“ habe ich schon öfter in der Buchhandlung liegen sehen, bin aber immer daran vorbeigelaufen. Eine Freundin von mir hat mir dann erzählt, dass sie den ersten Teil dieser Reihe liest, und daraufhin wollte ich auch wissen, worum es denn genau geht 😊.

Der Klappentext hat sich jedenfalls interessant angehört, und als ich die Leseprobe von „Fair Game-Jade&Shep“ gelesen habe, war auch total begeistert vom Anfang der Geschichte, weswegen ich es unbedingt lesen musste 🙈.

Meine Meinung zum Buch erfahrt ihr in der heutigen Rezension 🤗.

 

Ein herzliches Dankeschön an die Verlagsgruppe Randomhouse, die mir das Buch sowie den zweiten und dritten Band der Reihe zugeschickt hat!

 

Zum Inhalt:

Besonders begeistert ist Jade nicht, als sie mit ihrem Freund und ihrer Freundin Kelli zu einem Pokerspiel geht. Vor allem, weil Shep Prescott, Frauenaufreißer und einer der begehrtesten Jungs am Campus, auch mitspielt. Jade kann ihn und seine selbstgefällige und arrogante Art überhaupt nicht ausstehen. Der Höhepunkt des Abends wartet allerdings noch auf sie. Ihr Freund benutzt sie nämlich aus Wetteinsatz, was ihr selbstverständlich total gegen den Strich geht. Noch dazu kommt, dass Jade als Wetteinsatz auch noch eingelöst werden soll, weil ihr Freund die Wette leider verloren hat. Gewonnen hat sie, wie sollte es anders sein, natürlich Shep Prescott. Das gibt Jade eine gute Möglichkeit, aus ihrem Freund schnell ihren Ex-Freund zu machen, denn so jemanden wie ihn kann sie ganz bestimmt nicht gebrauchen. Eigentlich denkt sie, dass Shep das Ganze auf sich beruhen lassen wird, was jedoch, zu ihrem Pech, nicht eintrifft, denn er bekommt Jade mit ihren Sprüchen und der Abneigung gegen ihn einfach nicht aus dem Kopf.

Jade will aber mit dem super reichen und gleichzeitig Frauenaufreißer schlechthin am Campus nichts zu tun haben. Allerdings hat Shep die eine oder andere Idee, wie er sie von sich überzeugen kann, und mit der Zeit weiß Jade nicht mehr, ob sie Shep lieber von sich stoßen oder zu sich hinziehen soll.

 

Zum Buch:

Wie ich schon geschrieben habe, hat mir der Anfang des Buches wirklich richtig gut gefallen. Diese gewissen Spannungen zwischen Jade und Shep waren total toll geschrieben und von der Autorin inszeniert, dass man sie eigentlich nur mögen kann 😉.

Ich muss allerdings sagen: So gut wie am Anfang war das Buch dann weiterhin leider nicht mehr. Es war nicht schlecht, konnte mich auch immer mal wieder unterhalten, aber die Begeisterung vom Anfang hat nicht angehalten. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass die Story einfach nicht ganz rund war. Anders kann ich es leider nicht erklären …

Shep war natürlich der mega Aufreißer, wie man es schon des öfteren bei New Adult Büchern gehabt hat, aber er konnte mich jetzt nicht so umhauen wie andere Charaktere, die ich schon kennengelernt habe. Jade war hin und her gerissen, was Shep angeht, und ob sie ihm wirklich trauen kann. Wie schon gesagt, das Buch war jetzt nicht schlecht, sonst hätte ich es ja auch nicht bis zum Schluss gelesen, aber es konnte mich jetzt auch nicht vom Hocker reißen.

Der Schreibstil war allerdings total flüssig, wodurch man nicht das Gefühl hatte, dass sich die Geschichte gezogen hat.

Ich möchte Euch die Reihe auf keinen Fall komplett schlecht reden, denn ich persönlich bin mir ziemlich sicher, dass die Folgebände besser werden 😊. Man kennt die Charaktere schon aus dem ersten Band und ich bin mir sicher, dass da noch tolle Geschichten auf mich warten werden!

 

Hier einmal die Auflistung der weiteren Teile:

  1. Fair Game-Jade&Shep
  2. Fair Game-Lucy&Gabriel
  3. Fair Game-Alexandria&Tristan

 

Als Fazit lässt sich sagen: Der erste Teil der „Fair Game-Reihe“ beginnt sehr stark, lässt aber im Laufe des Buches nach. Die Geschichte ist gut geschrieben, aber insgesamt nicht herausragend. Hier passt gut: Kann man lesen, muss man aber nicht. Die Folgebände versprechen allerdings besser zu werden als ihr Vorgänger 🤗!

 

Lieblingszitate:

  • „Shepard Prescott wie er leibt und lebt.“ Kelli gibt ein Tsts von sich, als sei sie jetzt schon von mir enttäuscht. „Bist du wirklich so schlimm, wie man sich erzählt?“ Ich schenke ihr mein bestes Wolfsgrinsen. „Schlimmer.“ Ihre Augen funkeln. „Gut. Denn genau das braucht unsere Jade.“

 

  • „Was ist an diesem Mädchen so anders? Oder geht es dir nur um die Herausforderung? Ich verstehe, dass sie dich reizt. Sie ist schön. Und meist will man ja das, was man nicht haben kann.“ „Ich habe mein Leben lang immer bekommen, was ich wollte. Genau wie du!“, antworte ich, und er nickt zustimmend. „Aber die Kleine hat irgendwas an sich, das … ich glaube, das macht es wert, auf sie zu warten.“

 

  • „Hör auf, so zu tun, als ob du mich hasst. Ich weiß, dass das nicht stimmt.“ „Woher?“, frage ich misstrauisch und verschränke die Arme über der Brust. „Du wärst nicht so bereitwillig auf alles eingegangen, wenn du mich hassen würdest.“ Ich will nicht, dass du aufhörst. Meine Worte hallen in meinem Gedächtnis nach. In diesem Augenblick war Aufhören das Letzte, was ich wollte. Ich drehe ziemlich am Rad. Bin total nervös. Gott, er nervt! Er macht mich wahnsinnig. Er ist so … arrogant. So selbstsicher und ein absoluter Maulheld. Außerdem ist es einfach nicht richtig, wenn ein Typ so megaheiß aussieht. Das ist mehr als unfair. (…) „Du hasst mich nicht.“ Er legt mir die Hand aufs Knie, und ich spüre seine Berührung warm auf meiner Haut – sogar durch den dicken Jeansstoff. „Gib’s einfach zu, Jade.“

 

Hoffentlich konnte ich Euch das Buch mit dem Beitrag etwas näher bringen 😊.

Bis in zwei Wochen,

 

Eure Leah 😉

 

Hier findet ihr mich auch:

Goodreads

Pinterest

Zurück zur Blog-Übersicht